Menü

Boden – Wasser – Luft

Diese Unternehmensaktivitäten begannen bereits mit dem Bedarf an Altlastenuntersuchungen in den frühen 1990er Jahren. Für sog. ökologische Großprojekte auf Chemie- und Bergbaustandorten wurden umfassende Untersuchungen durchgeführt (z. B. Hydrierwerk Zeitz, Böhlen, Leuna, Flugplatz Böblingen-Sindelfingen). Durch das eigene akkreditierte Labor und Probenahmekapazitäten konnten diese Leistungen aus einer Hand angeboten werden.

 

Heute beginnen die meisten Standortbewertungen (ESA oder EDD) mit einer beprobungslosen Standortuntersuchung (sog. Phase I im Sinne ASTM E1527). INNO-CON erbrachte solche Leistungen bisher in fast allen mittel- und osteuropäischen Ländern.

 

Bei einem ermittelten Verdacht auf Kontaminationen ist eine Phase II (nach ASTM E1903) – Detailerkundung vorzusehen. INNO-CON und seine Partner sind auch für diese Leistungen nach ISO 9001:2015 zertifiziert.

 

Gemeinsam mit anderen Partnern wurde INNO-CON mehrfach im Rahmen europäischer und deutscher Projekte zum Know-how-Transfer in den Bereichen Abfallmanagement, Akkreditierung von Laboratorien und Luftreinhaltung tätig, um Institutionen in den EU-Ländern und EU-Beitrittskandidaten, wie Ministerien, Umweltämter oder Laboratorien bei der Erfüllung der gesetzlichen und technischen Mindest-Standards zu beraten.



Probenahme von Grundwasser

 

Die Probenahme von Grundwasser und anderen Umweltmedien wird durch die Schmidt Umwelttechnik realisiert. Besondere Kompetenzen wurden im Bereich der Grundwasserprobenahme im Rahmen montanhydrologischer Monitorings entwickelt.


Das Unternehmen verfügt über mehrere speziell ausgerüstete Fahrzeuge zur Probenahme, verschiedene Pumpen, Feldmessgeräte, Kühlboxen für Lagerung und Transport von Proben und Einrichtungen zur Reinigung bzw. Dekontamination von Ausrüstungen.


Seit 2014 ist das Unternehmen nach ISO 9001 zertifiziert und ist Kompetenzpartner für Probenahme von Laboratorien im Rahmen deren Akkreditierung nach ISO/IEC 17025.